Scan-Lösung für das Auktionshaus Sotheby’s

Scan-Lösung von inPuncto für das Auktionshaus Sotheby’s Mit unserem Scan-Add-on für SAP können gescannte Dokumente jetzt direkt über Dienste zum Objekt angehängt werden

Scan-Lösung von inPuncto überzeugte das traditionsreiche Auktionshaus Sotheby’s

Zur Abwicklung der Verkaufsaufträge und Auslieferungen wünschte sich das Auktionshaus Sotheby’s eine einfache schlanke Lösung, um Dokumente wie z.B. Bestellungen oder Lieferscheine direkt nach dem Scannen über ein externes Scan-Gerät an das entsprechende SAP-Objekt anzuhängen.

Die Wahl des Auktionshauses fiel dabei auf unsere Scan-Lösung, da diese durch die schlanke Integration in das bereits vorhandene SAP-System überzeugte und dabei einen beliebigen Scanner mit dem SAP-System verbindet. Mit der inPuncto Scanner-Software biz²Scanner kann das Auktionshaus nun Verkaufsaufträge und Auslieferungsbelege direkt als PDF scannen. Der Aufruf des Scanners erfolgt dabei aus den Diensten zum Objekt und es werden jetzt insgesamt zwei verschiedene Dokumentarten erzeugt:

•    Kundenbestellungen am Verkaufsauftrag
•    Lieferscheine an der Auslieferung

Unsere Scanner-Software ist vielseitig und modular erweiterbar

Dank der flexiblen und modularen Software wären auch weitere Scanszenarien denkbar: In Verbindung mit dem Posteingangsverarbeiter biz²ScanServer lassen sich beispielsweise ganze Papierstapel automatisch erfassen, bearbeiten und optional auch mit Free-Form-OCR-Texterkennung via OCR-Scan-Software auslesen und anschließend im inPuncto SAP-Archiv biz²Archiver revisionssicher archivieren.

Das Auktionshaus Sotheby’s

Das Auktionshaus Sotheby’s hat Auktionszentren in New York, London, Paris, Genf und Hongkong und  wurde 1744 von Samuel Baker in London gegründet. Ca. 200 Jahre lang war das traditionsreiche Auktionshaus auf Bücher und Handschriften spezialisiert. Durch die Internationalisierung von Sotheby’s ab ca. 1940 kamen nach und nach auch Gemälde, Möbel, Musikinstrumente, Manuskripte, Skulpturen, Teppiche, Wein, Uhren, Schmuck, Autos und Immobilien hinzu.

Bedeutende Auktionen waren u.a. die Auktion der Kunstwerke des königlichen Hauses Hannover, die Auktion des Haus Baden, die Thurn und Taxis Auktionen und die Versteigerung von Edvard Munchs Version des Bildes Der Schrei, das bis dato das teuerste Bild ist, das jemals bei einer Auktion verkauft wurde.