Das inPuncto Workflow-Management-Tool für SAP erhielt Updates

Neue Updates für Workflow-Management-Tool (Versionen 2.4.121 und 2.4.122) Die neue Version 2.4.121 des Workflow-Tools unterstützt jetzt das SAP GUI 7.50 und ab Version 2.4.122 lässt sich außerdem der Platz für die Freigabestempel erweitern

Mit dem Workflow-Tool von inPuncto können Sie abhängig vom Inhalt des Dokuments automatisch elektronische Workflows zur Dokumentenfreigabe initiieren und zielgerichtet steuern.

Alle relevanten und erforderlichen Prozessbeteiligten werden so entsprechend ihrer Berechtigungen am elektronischen Workflow beteiligt. Dank unterschiedlicher Zugriffsmöglichkeiten können Sie sowohl SAP-Anwender via SAP-Cockpit oder Business Workplace als auch weitere Prozessbeteiligte und temporäre Nutzer via E-Mail (mit oder ohne Internetverbindung) in den Workflow einbeziehen.

Durch die integrierte Vollständigkeitsprüfung wird sichergestellt, dass der nächste User über alle Informationen verfügt, die er für den folgenden Bearbeitungsschritt benötigt. Das Dokument kann dafür entweder automatisch oder manuell an den nächsten Prozessbeteiligten weitergeleitet werden.

Die neuen Funktionen der Version 2.4.121

  • Bei der Versendung von Antwort-Mails unterstützt biz²DocumentControl nun auch die Möglichkeit der SSL-Verschlüsselung.
  • Mit dem neuen Parameter “LoadAgents_SapMethods” in der XML-Konfiguration kann nun gezielt gesteuert werden in welchen Szenarien die Liste der nächsten Sachbearbeiter frisch geladen werden soll.
  • Der biz²DocumentControl unterstützt nun auch die Zusammenarbeit mit dem neuen SAP GUI 7.50
  • Weitere Optimierungen

Die neue Funktion der Version 2.4.122

Der zur Verfügung stehende Platz für die Texte der Freigabestempel (Freigabetext, Freigabedatum und Name des Freigebers) lässt sich mit neuen Einstellungen in der Registry erweitern. Dies kann bei manchen Bildschirmauflösungen oder Sprachen hilfreich sein, damit Texte vollständig dargestellt werden.

Vorteile durch das inPuncto Workflow-Tool für SAP

  • Beschleunigung der Prüfungs- und Freigabeprozesse.
  • Kostenersparnisse durch schnellere Bearbeitung.
  • Klar definierte Kompetenzregelungen.
  • Fehlerreduktion durch standardisierte Abläufe.
  • Optimierung des Purchase-to-Pay-Prozesses.
  • Volle Transparenz durch Protokolle, Historien und die Cockpitfunktion.
  • Revisionssicherheit.
  • Suche nach Originaldokumenten entfällt.
  • Vorhandene Unterschriftenregelungen können genutzt werden.
  • Zahlungsziele werden eingehalten.
  • Skontoerträge können dank der schnellen Bearbeitung gesteigert werden.

Bei Fragen zu den neuen Funktionen des SAP-Workflow-Tools biz²DocumentControl können Sie sich gerne an unser Support-Team wenden!